Niko von Glasow – Regisseur, Produzent

Niko von Glasow war Kaffeemacher und Bierkastenträger für Rainer Werner Fassbinder und studierte Film an der New York University und an der Filmakademie in Lódz/Polen. Dort drehte er 1991 seinen ersten Spielfilm, HOCHZEITSGÄSTE, der u.a. den Deutschen Kritikerpreis der Berliner Filmfestspiele erhielt. 1994 drehte Niko MARIE'S LIED mit Sylvie Testud. Der Film wurde mit drei Deutschen Filmpreisen ausgezeichnet. Niko koproduzierte Tom Tykwers WINTERSCHLÄFER. 2004 inszenierte er EDELWEISSPIRATEN mit Bela B., Jan Decleir und Anna Thalbach.

2008 überredete Niko 11 andere Contergan-geschädigte Menschen sich für einen Aktkalender auszuziehen. Daraus entstand der Film NOBODY’S PERFECT, der den Deutschen Filmpreis gewann.

ALLES WIRD GUT, ein Dokumentarfilm über ein von Niko entwickeltes Theaterstück. 

MEIN WEG NACH OLYMPIA „Sport ist Mord” – davon ist Niko von Glasow überzeugt, seit er als Kind gezwungen wurde viel Sport zu treiben. Besonders kritisch denkt der Regisseur über die Paralympischen Spiele. Beste Voraussetzungen also, um einigen Athleten der Paralympics 2012 auf den Zahn zu fühlen. Was treibt sie an, ihren Körper zu Höchstleistungen zu zwingen?

Niko lebt in London und Köln und ist Mitglied der BAFTA, der Europäischen und der Deutschen Filmakademie. Er ist Gründer der Tibetan Film School und lehrt Drehbuchschreiben und Regie auf der ganzen Welt.

Zur Zeit entwickelt Niko eine Reihe von Projekten, u.a. SHOOT ME. KISS ME. CUT! – eine Teenager-Komödie, SEX – eine humorvolle Betrachtung eines scheinbar uns alle beschäftigenden Themas – und GIRL FROM TIBET – die Geschichte eines Mädchens, das versehentlich nach New York verschifft wird und dort auf eine neurotische und superreiche Familie trifft.